Wasserklavier

Wasser durchströmt dieses Konzert als Klang von Rudern auf einem nächtlichen Kanal in Venedig, als Donnerrollen eines fernen Gewitters, als unerwartet einsetzender Schneefall, als Regenbogen.

Dieses Konzert nähert sich dem Thema „Wasser“ auf abstrakt-stilisierte Weise und vermag gleichzeitig, das Erlebnis physischer Phänomene im Zuhörer entstehen zu lassen. Musikwissenschaftler erforschen schon lange, wie Musik Dinge lebendig werden lässt, die weit über sie hinausweisen. Man kann dieses Wunder aber auch einfach hörend erleben.

Feierabendkonzert im Oberhafen, WASSERKLAVIER, Nicholas Ashton, Klavier

Mendelssohn, Gondellied op. 19 Nr. 6
Liszt, Nuages gris
Debussy, Snow is Dancing (aus: Children’s Corner)
Debussy, Des pas sur la neige (Prelude aus dem Premier livre)
Chopin, Prelude op 28/10, „Regentropfen“
Ligeti, Arc-en-Ciel (Etude, Premier livre)
Berio, Wasserklavier (1985, aus: Six Encores)
Ravel, Ondine (aus: Gaspard de la Nuit)
Debussy, Ondine (Prelude, Deuxieme livre)
Liszt, Les jeux d‘ eaux a la villa d’este (aus: 3. Jahr, Italien)

Mittwoch, 16 Mai 2018, 18 Uhr, Bar und Abendkasse 17 Uhr, Konzert 18 Uhr, Lounge 19 Uhr 

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

4

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.