they would rock

theywouldrock_VisualisierungSchon mal auf der „Achse des Bösen“ gestanden? Und ein bisschen umgesehen? Und Menschen getroffen, die da wohnen? Dieses Buch lädt dazu ein! Eine Reise, 59 Tage im Iran. Eine Frau mit dem Rucksack – quer durchs Land. Überraschende Erlebnisse, Beobachtungen, Fundstücke – und vor allem Begegnungen: Hauptstädter und kurdische Dorfbewohner, Mullahs und anarchistische Studenten, Polizisten und Künstler, illegale Boyfriends und unzählige Ali Schumachers. Menschen, die „We are terrorists“-Witze machen – und Fremde spontan in ihre Familie einladen. Menschen, die den Austausch mit der Welt suchen – obwohl sie selbst oft hinter dem Image ihres Landes verschwinden. Menschen, die stolz auf ihr Land sind – und es gleichzeitig verlassen wollen. „If my people lived in another country, they would rock!“ so beschreibt es eine 16-jährige Iranerin. Nur eine von vielen Reisebegegnungen: Helena Henneken hat einen Love-Rock-Song auf die Menschen im Iran geschrieben. Ein persönlicher Einblick in die Welt hinter dem Schleier. Und ein Buch von „hinten nach vorn“ – in persischer Leserichtung.

Das Buch, das von der Designerin Frizzi Kurkhaus gestaltet wurde, ist auch sonst optisch sehr originell und ungewöhnlich, mit vielen authetischen Bildern ausgestattet und in Leinen gebunden.

Die Autorin Helena Henneken lebt in Hamburg, wo sie sie auch als Coach und Kommunikationstrainerin arbeitet.

theywouldrock_Innenseite01

they would rock – Helena Henneken

Verlag Gudberg, Poolstraße 8, 20355 Hamburg, www.gudberg.de

 

6

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.