LET THERE BE SIN – eine erotische Musik-Revue

Mit dem Musical „Let there be sin“ bringt die Hamburger Sängerin Natalie Tineo zum zweiten Mal eine erotische Show auf die Bühne. Im Delphi Showpalast auf der Reeperbahn, der sündigen Meile Hamburgs, wo sonst. Unter dem Namen „The Sinderellas“ begeistert sie und vier weiteren Darstellerinnen, Billy Balloon, Simona Bacigalupo, Ruby Féline und Desde Mona, das Publikum. Ein visuelles Erlebnis der erotischen Art, das von einer sechsköpfigen Bigband begleitet wird.

 

Let there be sin

 

Die Revue ist eine Mischung atemberaubender Akrobatik, wundervoller Balladen, rockendem Swing und Burlesque Performances. Am besten schaut Ihr Euch mal den Clip zur Show an. Feinste Unterhaltung.

18.12.2015
 und 19.12.2014
20:00 Uhr
HAMBURG
 DELPHI-SHOWPALAST

10 Jahre Kampf der Künste

„Das sind wir: Wir brennen, wir sprechen, wir weinen, wir schreien, wir hoffen, wir zittern, wir lieben, wir zetern. Wir sind: Poeten und Geschichtenerzähler, Akrobaten, die auf roten Fäden balancieren. Wir sind Freunde und wir sind Hamburg, wir sind groß und wir sind laut, wir sind: 10 Jahre Kampf der Künste“, lassen die Poetry Legenden der Stadt verlauten.

Jury_-_10

Hamburgs großartige Wortakrobaten lassen es anlässlich des 10. Geburtstags auch krachen: Erst auf der Bühne des Mojo Clubs, später auf der Tanzfläche, denn nach dem Bühnenprogramm gibt es eine Aftershow-Swingparty der Extraklasse. Außer den Poetry Slammern sind das DJ-Duo Les chats de nuit aus Dresden mit dabei.

kampf-634x500

10 Jahre Kampf der Künste, Moderation: Michel Abdollahi, Gala und Swing-Party, 5. Juni 2015 20.00 Uhr,  Mojo Club