Die Weine vom Witwenball

In den 20er Jahren unterhielt eine gewisse Elfriede in den Räumen in der Weidenallee in Eimsbüttel ein schräges Tanzlokal namens Elfriedes Witwenball, das es bis in die 80e Jahre gegeben hat. Den zweiten Teil des Namens dieser Institution haben die neuen Betreiber Julia und Axel Bode beibehalten und haben nun in diesen ehrwürdigen Räumen ihren Traum verwirklicht. Sie betreiben dort eine Weinbar mit Restaurant. Das Ganze wurde mit architektonischem Know-How von dem Restaurantplaner  Giorgio Gullotta im Art Deco Look eingerichtet

Weinliebhaber können sich über eine Auswahl von tatsächlich 150 ausgesuchten Weinen freuen, von denen mehr als 30 offen ausgeschenkt werden. Axel Bode ist geprüfter Sommelier und legt seinen Schwerpunkt auf junge, exzellente deutsche Winzer. Dazu gibt es ein kleines, sehr feines Angebot an Speisen.

Außerdem werden im Witwenball auch regelmäßig Weinproben und Vorträge gehalten und man kann die Weine dann auch gleich im Restaurant kaufen. Da das Leben ja bekanntlich zu kurz ist, um schlechten Wein zu trinken: Also, auf in den Witwenball!

Witwenball, Weidenallee 20, 20357 Hamburg

 

Jimmy Elsass: Fantastische Flammkuchen in Eimsbüttel

Jimmy ElsassHier gibt’s die besten und außergewöhnlichsten Flammkuchen in Hamburg. Belegt mit denkbar allen möglichen, unmöglichen und fantasievollen Kombinationen mit sicherem Geschmack. Hauchdünn, kross, herzhaft. Sogar süße als Dessert. Den Klassiker aus dem französischen Elsass mit Speck, Zwiebeln und Crème Fraîche gibt es natürlich auch. Sehr lecker.

Der Eckladen, malerisch versteckt im tiefsten Eimsbüttel, ist drinnen ziemlich schräg und dunkel, der Service helle, freundlich und schnell. Viel skurriler, alternativer Shabby Schick. Die Menükarten sehen aus wie amüsante Scrapbooks, gefüllt auch mit Notizen und Andenken. Sehr gut besucht.

Hamburger wissen einen guten Flammkuchen zu schätzen wie es scheint. Preise zivil. Die meisten Flammkuchen kosten so um die 10 Euro. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. In Gesellschaft gerne verschiedene bestellen und teilen. Im Sommer kann man sehr schön auch draußen sitzen. Geöffnet jeden Tag ab 18:00. Für Gruppen sollte man sicherheitshalber einen Tisch bestellen. War sehr angetan. Komme wieder. I’ll be back. Toller Laden.

PS: Da ich neulich nachts dort war, war es zu dunkel für ein Foto. Reiche ich aber nach.

Jimmy Elsass, Schäferstr. 26, 20357 Hamburg