Morgen Kinder wird’s was geben

Mathilde mag das Elbjazz Buch

… nämlich das neue Buch von Ulla C. Binder. Die Fotografin läuft schon seit vier Jahren hinter den Kulissen des Elbjazz herum. So kann sie Musiker und Räume im Bild festhalten, wie die meisten Festival- Besucher sie nicht zu sehen bekommen. Im Moment der Konzentration kurz bevor es auf die Bühne geht. Oder dann, wenn die Anspannung nach einem Auftritt abfällt. Binders Bilder zeigen die außergewöhnlichen Orte des Elbjazz von hinten. Dort, wo noch rasch ein Kostüm aufgebügelt wird, etwas repariert werden muss, jemand ein kurzes Nickerchen hält. Dort, wo Künstler und Helfer proben, essen, rauchen, proben, scherzen, streiten, lachen und weinen. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge. Aber irgendwann tun sie es.

Morgen erscheint ihr Bildband „ELBJAZZ backstage“ im Nicolai Verlag. Eine Auswahl ihrer Bilder wird außerdem vom 21. Mai bis zum 5. Juni in der Hamburger Galerie Mon | Arc in der Poolstraße zu sehen sein.

9

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.