Michael Clark eröffnet das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel

von 27. Juli 2017 0 No tags Permalink 2

Das Internationale Sommerfestival findet drei Wochen im August auf Kampnagel und an ausgewählten Orten in Hamburg statt, und gehört zu den großen europäischen Festivals für zeitgenössische performative Künste aus der ganzen Welt. Das Festival präsentiert und/oder produziert jährlich über 50 verschiedene Arbeiten aus den Bereichen Tanz, Theater, Performance, Musik, Bildende Kunst und Film.

 Bereits zum zweiten eröffnet Michael Clarke das Festival und zeigt sein  neues Stück „To a simple Rock ‚n‘ Roll ….Song“ das zunächst mit eleganter Schönheit zu Erik Saties „Ogives“ beginnt, dann eine kraftvolle Energie zu  Patti Smiths Song „Land“ entwickelt und schließlich in einer triumphalen Hommage an David Bowie mündet.

Was David Bowie für die Popmusik war, ist der schottische Choreograf Michael Clark für den Tanz: ein ikonischer  Stilist mit schillernder Sexyness, dessen wildes Leben in glamouröser Kunst gipfelt. Clark begann seine Ausbildung in der Royal Ballet School und entwickelte dann mit Protagonisten der 80er-Jahre-Subkultur in London einen Tanzstil zwischen Ballett und Punk.

Clark kreuzte pointierte Ballettfiguren mit Laufsteg-Grandezza und stellte streng kontrapunktische Körperdrehungen stilisierten Alltags-Posen gegenüber: Tanz aus dem Geist der Popkultur, der ein völlig neues Publikum anzog und  konventionelles Ballett in den Schatten stellte. Nachdem Clark eine Auszeit genommen hatte, knüpft er heute an die Brillanz seiner frühen Arbeiten an.

 

MICHAEL CLARK COMPANY: TO A SIMPLE, ROCK ‚N‘ ROLL . . . SONG

Mi, 09.08.2017 20:00 [Deutschlandpremiere], Do, 10.08.2017 19:30 , Fr, 11.08.2017 19:30 , Sa, 12.08.2017 19:30 

Kampnagel – K6, Jarrestr. 20, Hamburg

2

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.