Jukka-Pekka Saraste und Jan Lisiecki

von 31. Juli 2016 0 No tags Permalink 3
Jukka-Pekka Saraste © Felix Bröde

Der Pinist Jan Lisiecki, Kanadier mit polnischen Wurzeln, verfügt mit seinen 21 Jahren über eine musikalische und menschliche Reife, eine Gedankentiefe und Klugheit, die ihn immun macht gegen Effekthascherei und falsches Pathos. Er ruht in sich und seiner Kunst, und das macht sein Spiel so ausdrucksstark und überwältigend. Er wurde für seine beeindruckenden Interpretationen bereits mit dem Leonard Bernstein Award ausgezeichnet. Im Rahmen des diesjährigen Schleswig-Holstein Musikfestivals spielt er mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester unter dem Dirigat des Finnen Jukka-Pekka Saraste, der sich insbesondere durch seine außergewöhnliche musikalische Tiefe und Integrität auszeichnet.

lisiecki_jan_4_mathias_bothor_1

Jan Lisiecki © Mathias Bothor

Auf dem Programm steht auch das in Deutschland selten aufgeführte Orchesterwerk Sternenfall des britischen Komponisten Ryan Wigglesworth.

Sa 13.08.2016 | 20:00 Uhr |Hamburg | Laeiszhalle

Schleswig-Holstein Festival Orchester

Jan Lisiecki Klavier, Dirigent Jukka-Pekka Saraste

Ryan Wigglesworth Sternenfall

Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58

Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

3

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.