Imkern in der Großstadt. Rauf auf’s Dach!

Bienenstöcke auf dem Dach in Brooklyn, New York

Das Imkern in der Stadt wird im häufiger und soll auf die Not eines der wichtigsten Tiere der Welt aufmerksam machen. 2006 wurde erstmals über eine neue Art des Bienensterbens berichtet, den „Colony Collapse Disorder“, bei dem Bienenvölker auf mysteriöse Weise aus ihren Stöcken verschwinden.

Selbst in der Megastadt New York werden jetzt mit großem Erfolg Bienen gezüchtet. Bei meinem letzten Besuch habe ich mir die Bienenstöcke auf dem Dach der Brooklyn Waldorf School angesehen, wo die Bienen prächtig gedeihen.

Zum Glück machen sich  immer mehr Organisationen weltweit für die Honigbienen stark. Eine von ihnen ist die Gruppe „Hamburg summt“.

Das Ökumenische Forum HafenCity und die Initiative „Hamburg summt! “ laden am 30. August im Rahmen von „Sommer in der Hafencity“  ein: „Rund um die Biene“ heißt das Programm, das  in Kooperation mit Greenpeace präsentiert und erlebbar gemacht wird. Für die Ökumenische Hausgemeinschaft ist die Bienenkiste auf der Dachterrasse ein Symbol zur Bewahrung der Schöpfung. Bienen, Blumen, Pflanzen auf der Dachterrasse können am Tag der offenen Tür in begleiteten Führungen besichtigt werden (16:30, 17:30, 18:30 Uhr), denn es ist wichtig, dass Städter ihr Herz für Bienen entdecken. So können auch mehr Menschen den Ökolandbau unterstützen, denn meisten Verbraucher leben in der Stadt.

Das Imkern in der Stadt hat inzwischen Kultstatus und hat sogar viele Vorteile. In der Stadt gibt es weniger Pestizide als auf dem Land, die Tiere finden viel länger Nahrung und es ist allgemein wärmer. Über Abgasrückstände im Honig muss man sich angeblich keine Sorgen machen müssen, denn Untersuchungen haben gezeigt, dass die Bienen die Schadstoffe abbauen können. Mehr kann man beim „Bienentalk“ am 30.8. um 16.15 Uhr mit den Imkern Gunnar Weidt und Erhard Klein erfahren.

Das Weltcafé ElbFaire im Ökumenischen Forum bietet an dem Tag übrigens leckere Honig-Spezialitäten an.

i18npic.C225x150.13Café Elbfaire

Auch Kinder können bei dieser Veranstaltung alles rund um die Bienen erfahren, einen Schleier aufsetzen und auch mal Honigbienen aus der Nähe betrachten.

Imkern in der Großstadt -Eine Veranstaltung  in Kooperation mit Hamburg summt! , Greenpeace e.V., dem Imkerverein Kiekeberg und Hamburger Imkern  im Rahmen von „Sommer in der HafenCity“
Sonntag, 30. August 2015,  16.00-19.30 Uhr im Ökumenischen Forum Hafencity, Shanghaiallee

i18npic.C225x150.1

24

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.