Free your mind! MusikImPuls-Konzert mit Lesung auf der MS Stubnitz

von 3. Januar 2016 0 No tags Permalink 0
Gastbeitrag von Victoria

Russland, Freiheit, Regime, Wahrheit und die unbändige Vielfalt und Kraft von Musik und Literatur: Die MusikImPuls-Reihe der Hamburger Symphoniker geht weiter. Ihre Mission, die ganze Stadt an ihrer Musik teilhaben zu lassen, nehmen sie ernst. Nachdem sie bereits auf St. Pauli, in Ottensen, im Alten Elbtunnel, in der Europapassage und an der Fassade des Feldstraßenbunkers urbane Konzertsäle entstehen ließen, erobern sie nun die Hafencity. Am Freitag, 15. Januar, übernehmen sie das Ruder auf der MS Stubnitz und gestalten einen Abend ganz im Sinne der Freiheit – mit Musik und regimekritischen Texten aus der Sowjetunion. Ab 19:30 Uhr spielen sie auf dem ehemaligen DDR-Motorschiff Werke von Prokofjew und Schostakowitsch. Dazu liest Schauspieler Hans-Jürgen Schatz aus literarisch-surrealen Fundstücken von Sergei Prokofjew und anderen. Frei ist auch der Eintritt an diesem Abend.

Der Abend ist auch ein Vorgeschmack auf das 5. Symphoniekonzert „Musik der Befreiung“ am 17. Januar 2016 in der Laeiszhalle mit Dirigent Eivind Gullberg Jensen und Violinist Guy Braunstein – auf dem Programm stehen Debussys „Prélude à l’après-midi d’un faune“, Schostakowitsch‘ 1. Violinkonzert und Prokofjews 7. Symphonie.

Mit der Reihe MusikImPuls wollen die Hamburger Symphoniker neue Räume für klassische Musik öffnen. Weil Klassik nicht nur für ein ausgewähltes, elitäres Publikum da sein sollte, wollen sie so Menschen erreichen, die sich bisher wenig mit dieser Musik auseinander gesetzt haben. Sie wollen Berührungsängste abbauen, viele unterschiedliche Menschen ansprechen und ihnen die Magie der Musik vermitteln. Das geht am besten, wenn Musik überrascht. Also verlassen die Symphoniker die Laeiszhalle und geben Mini-Konzerte an ungewöhnlichen Orten wie dem Elbtunnel und übertragen ihre Konzerte live an Häuserfassaden wie z.B. im Herbst am Feldstraßenbunker. Ein gutes Vorhaben. Denn Viele wissen oft noch gar nicht, dass sie klassische Musik eigentlich mögen, dass sie sie berührt. Man muss es ihnen nur zeigen. So lassen sich hoffentlich noch mehr Menschen für die Klassik begeistern.

MusikImPuls-Konzert der Hamburger Symphoniker mit Lesung von Hans-Jürgen Schatz
Freitag, 15. Januar 2016, 19:30 Uhr, Eintritt frei
MS Stubnitz, Kirchenpauerkai 29

Anfahrt U4 bis HafenCity Universität, dann wenige Minuten Fußweg über die Baakenhafenbrücke

Programm:

Texte von und über die Komponisten Sergej Prokofjew und Dmitri Schostakowitsch werden flankiert von Musik beider Künstler für Streichquartett, zwei Violinen und solo Violine.

Mitwirkende:

Hans-Jürgen Schatz, Rezitator und Schauspieler

Pawel Kisza, Rumyana Yankova, Jee-Hyae An, Makrouhi Hagel, Violinen

Harald Schmidt, Viola

Mariusz Wysocki, Violoncello

0

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.