Die Violinistin Vilde Frang

Die Norwegerin Vilde Frang ist erst 27 Jahre alt und zählt bereits zu den besten Geigerinnen der Welt. Sie und der deutsch-usbekische Pianist Michail Lifits, haben beide einen Teil ihrer Ausbildung in Deutschland absolviert. Michail Lifits studierte u.a. an der  Hochschule für Musik  in Hannover in Hannover und Frang Vilde bei Kolja Blacher an der Musikhochschule in Hamburg. Sie wird auch von der Stargeigerin Ann-Sophie Mutter gefördert und spielt eine wertvolle Geige aus deren Fundus. Vilde Frang und Michail Lifits sind ein gefeiertes eingespieltes Team und werden am 17. November in der Laeiszhalle Werke von Edvard Grieg, Franz Schubert, Witold Lutoslawski und im Jubiläumsjahr zum 150. Geburtstag auch ein Stück  von Richard Strauss spielen. Die letzten gemeinsamen Konzerte des Musik-Duos wurden von Kritikern hochgelobt.

Vilde Frang Violine, Michail Lifits Klavier

Elbphilharmonie Konzerte, Mo. 17. November, 20.00 h, Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Einführung mit Klaus Wiegmann: Mo, 19.15 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Studio E

 

9

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.