Das unbekannte Kapitel. Wolfgang Herrndorfs Bilder

von 23. August 2017 0 No tags Permalink 1

Der Autor Wolfgang Herrndorf (1965 bis 2013) wurde mit seiner Ausreißergeschichte Tschick weltberühmt und erhielt für seine Bücher, u. a. für den Roman Sand renommierte Auszeichnungen.

Dass er jedoch vor seiner Schriftstellerkarriere ein Kunststudium abgeschlossen hatte und als Maler und Zeichner für verschiedene Verlage und Magazine arbeitete, ist weniger bekannt. Er war Illustrator zahlreicher Bücher und arbeitete als Karikaturist für die Satiremagazine Titanic und Eulenspiegel sowie für den Tagesspiegel.

Als Karikaturist hielt Herrndorf mit seiner Spottlust der Gesellschaft den Spiegel vor. Es ist Herrndorfs unbestechlicher Blick gewesen, der die Schönheit der Natur, aber auch die Skurrilität des Lebens und die bizarren Facetten der menschlichen Gesellschaft aufdeckte. Er war nicht nur als Autor, sondern auch als bildender Künstler ein Beobachter, Gestalter und Erzähler.

Eine aktuelle Ausstellung im Kunsthaus Stade zeigt über 140 Arbeiten von Herrndorf, um den Bestsellerautor als bildenden Künstler zu präsentieren.

Kunsthaus Stade, Wasser West 7, 21682 Stade – Die Ausstellung im  läuft noch bis zum bis 3. Oktober 2017.

1

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.