Das Teehaus

»Das Teehaus« von Lao She ist ein Klassiker des modernen chinesischen Theaters . Das Beijing People’s Art Theatre, gegründet 1952, gilt als Chinas prestigeträchtigstes Schauspielhaus  und mit diesem Stück geht es seit 1980 auch auf internationale Gastspielreisen.

Es zeigt die Geschichte des Teehausbesitzers Wang Lifa über einen Zeitraum von fünfzig Jahren: von 1898, der Zeit der  Qing-Dynastie und ihren ersten Versuchen, das Land zu reformieren, über die frühen Tage der Republik im Jahre 1918 bis 1945, nach dem Ende des zweiten chinesisch-japanischen Krieges.

Beijing People's Art Theatre: „Das Teehaus“ von Lao She. Szenenfoto © Beijing People's Art Theatre

Beijing People’s Art Theatre: „Das Teehaus“ von Lao She. Szenenfoto © Beijing People’s Art Theatre

Das Teehaus ist ein Spiegel der chinesischen Gesellschaft, seine Gäste und Besucher repräsentieren den gesellschaftlichen Wandel in den unterschiedlichen Zeitabschnitten, der Zuschauer verfolgt Karrieren und Niederlagen Einzelner und erlebt immer wieder die Ausbrüche von Gewalt und politischen Katastrophen, die auch das Teehaus in Mitleidenschaft ziehen. Sein Besitzer Wang, hat das Teehaus von seinem Vater geerbt und tut alles, um das Lebenswerk seines Vaters weiter zu führen. Es kämpft gegen  alle Widerstände, selbst noch im hohen Alter, bis er eines Tages nicht mehr weitermachen kann.

Das Teehaus von Lao She- –  Gastspiel des Beijing People’s Art Theatre – Am: 2. und 3.7.2015 / 20 Uhr / SchauSpielHaus- In chinesischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

 

15

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.