Art Brut in Hamburg

Die Galerie der Schlumper

Ausstellungseröffnung in der Galerie der Schlumper

Die Hamburger Künstlergruppe „Die Schlumper“ hat eine neue eigene Galerie eröffnet. In der Eröffnungsausstellung „Blick zurück nach vorn“ werden sowohl die beeindruckenden Werke von jungen Künstlern wie Rohullah Kazimi als auch von Gründungsmitgliedern wie Werner Vogt und Klara Zwick gezeigt. Die Galerie liegt in der Marktstraße im Karoviertel, ganz in der Nähe des großzügigen Ateliers Der Schlumper, das sich in der alten Rinderschlachthalle befindet.

Die Gruppe wurde 1984 von dem Hamburger Künstler und Kunstdozenten Ralf Laute zusammen mit Menschen mit geistigen Behinderungen gegründet. Ihr Name wurde von der Lage des erstendes ersten Ateliers inspiriert, das am Schlump lag. Heute wird die lebhafte Ateliergemeinschaft von Anna Pongs-Laute mit großem Engagement geleitet.

Die ausdrucksstarken und künstlerisch wertvollen Werke der bekannten Gruppen finden weltweit Beachtung. Die autodidaktische Kunst von Menschen mit geistigen Behinderungen wird auch als Art Brut oder Outsider Art bezeichnet und von vielen Anhängern und Sammlern hoch dotiert.

GALERIE DER SCHLUMPER
Marktstr. 131, 20357 Hamburg
Tel: 040-43092198

12

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.